ÔĽŅ Verwaltungsgemeinschaft Obermichelbach-Tuchenbach - Bericht
Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Obermichelbach-Tuchenbach  |  E-Mail: info@vg-obermichelbach-tuchenbach.de  |  Online: http://www.vg-obermichelbach-tuchenbach.de

Bericht

Bericht aus der Sitzung vom 25.09.2017

 

 

Bericht des B√ľrgermeisters

 

Telefon und Internet

  • In der Verwaltungsgemeinschaft und im Rathaus Tuchenbach ist eine neue Telefonanlage installiert und in Betrieb genommen worden.
  • Es wurde veranlasst, dass die Internetanschl√ľsse (Breitband) im Rathaus und im B√ľrgerhaus erh√∂ht werden.
  • Seit Mitte Juli 2017 sind die Haftungsfragen durch ein Bundesgesetz f√ľr √∂ffentliches WLAN gekl√§rt. Sobald eine ausreichende Breitband-geschwindigkeit gegeben ist, wird mit der Installation von den Hotspots am B√ľrgerhaus (zwei St√ľck) und Rathaus (zwei St√ľck) begonnen. Die Kosten f√ľr beide Standorte belaufen sich auf ca. 450,00 ‚ā¨.

 

Friedhof

  • F√ľr Doppelgr√§ber ist nur noch ein freier Grabplatz vorhanden, deshalb wurde mit den Bandfundamentarbeiten f√ľr eine neue Grabreihe begonnen. Die Arbeiten werden von den Gemeindemitarbeitern ausgef√ľhrt.

 

 

B√ľrgerversammlung

  • Die B√ľrgerversammlung 2017 findet am 13. November statt.

 

 

Kommunale Liegenschaften

  • Im Juli 2017 wurde im Gasthaus eine neue Heizung installiert, dabei wurde festgestellt, dass der Verteileranschluss auf der anderen Seite des Heizraumes undicht ist, er wurde letzte Woche erneuert.

 

Baugebiet 14

  • Die Leitungen der Telekom, N-Ergie und f√ľr Frischwasser sind verlegt. Die Kanalbauarbeiten sind abgeschlossen. Zum Teil sind die Stra√üen aufgeschottert und ab 4. Oktober 2017 wird mit dem Setzen der Randleisten begonnen. Mit dem Bau des Regenr√ľckhaltebeckens wurde ebenfalls¬† begonnen.

Die Arbeiten befinden sich im Zeitplan und sollen bis November fertiggestellt sein.

 

 

 

 

 

 

Ringstraße

Planvorstellung Kanal- und Straßenbau durch Ing. Wagner

 

Herr Wagner vom IB Wagner stellt dem Gemeinderat die Planungen vor, es haben sich keine √Ąnderungen gegen√ľber der letzten Planungsvorstellung ergeben. Er teilt mit, dass das Bodengutachten noch aussteht. Der Kanal wird mit dem¬† bestehenden Kanal in der Obermichelbacher Stra√üe verbunden, Leerrohre sind eingeplant. Die Verlegung eines Glasfaserkabels der Telekom wird vorgeschlagen, technisch ist dies machbar, so Ing. Wagner. B√ľrgermeister Eder wird sich mit der Telekom in Verbindung setzen und auch die Kostenfrage kl√§ren. Im Interesse der Anlieger schl√§gt Gemeinderat Fleischmann vor, die B√ľrger direkt anzufragen ob sie Hausanschl√ľsse (kostenpflichtig) f√ľr ein Glasfaserkabel der Telekom w√ľnschen.

Die Kosten sind mit 478.400‚ā¨ (Kanalbau 223.500‚ā¨, Stra√üenbau 254.900‚ā¨) angegeben, urspr√ľnglich waren 465.000‚ā¨ veranschlagt.

Es wird vorgeschlagen die Ausschreibungen im Staatsanzeiger im  November/Dezember 2017 und die Submission im Januar/Februar 2018 zu veranlassen.

Gemeinder√§tin Bl√ľmm fragt nach ob auch eine Begr√ľnung der Ringstra√üe vorgesehen ist. Antwort Ing. Wagner: Das ist nicht vorgesehen, da die Wurzelgefahr sehr hoch ist und ein Wurzelschutz technisch sehr schwer machbar ist. B√ľrgermeister Eder teilt mit, dass Ruheb√§nke vorgesehen sind.

 

 

Baugebiet 14

Kennzeichnung der Parkplätze

 

Im Baugebiet 14 sind in der verkehrsberuhigten Straße 9 Parkplätze geplant. Diese können durch Pflaster (feste Lösung) oder durch Markierungen (flexible Lösung) gekennzeichnet werden.

Der Gemeinderat Tuchenbach erteilt sein Einvernehmen zur Markierung der Parkplätze.

 

Bauanträge

 

  • Der Gemeinderat Tuchenbach erteilt sein Einvernehmen auf Teilabriss von Halle 6¬† und auf Errichtung einer neuen Halle im Abrissbereich in der Obermichelbacher Stra√üe.

 

  • Der Gemeinderat Tuchenbach erteilt sein Einvernehmen auf Errichtung eines Zweifamilienhauses mit Garage und Carport im BG 11, dem Antrag auf die Befreiung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes in Bezug auf die Dachform wird entsprochen.

 

  • Das Landratsamt F√ľrth, hat den Bauantrag Neubau eines Wohnhauses mit 7 Wohnungen zur nochmaligen Behandlung an die Gemeinde Tuchenbach gesandt.

Der Gemeinderat Tuchenbach erteilt sein Einvernehmen nicht zum vorliegenden Antrag auf Neubau eines Wohnhauses mit 7 Wohnungen auf Fl. Nr. 253/1 gemäß § 36 BauGB, da die Zufahrt Bestandteil der Baugenehmigung ist.

1.    Die Straße ist nicht maßstabsgetreu gezeichnet, dadurch ist der Sichtwinkel nicht gegeben.

2.¬†¬†¬† Vom Nachbargrundst√ľck muss ein Teil abgetragen werden, damit der Sichtwinkel gegeben ist.

 

 

  • Der Gemeinderat Tuchenbach erteilt sein Einvernehmen auf Errichtung einer landwirtschaftlichen Maschinen- und Lagerhalle in der Gemarkung Tuchenbach.

 

 

  • Neubau einer Gewerbehalle mit B√ľro und eines Einfamilienwohnhauses in der Flurstra√üe. B√ľrgermeister Eder informiert dar√ľber, dass es sich hier um ein Freistellungsverfahren handelt und somit nicht im Gemeinderat zu beschlie√üen ist. Der Gemeinderat nimmt Kenntnis.

Gemeinderat Spielvogel stellt den Antrag auf Pr√ľfung nach dem Anteil der Nutzung 2/3 gewerbliche Zwecke, 1/3 Wohnzwecke.

 

 

Satzung Friedhof; Beschluss

 

Der Gemeinderat beschließt die vorliegende Friedhofssatzung. Die Friedhofssatzung soll zum 01.10.2017 in Kraft treten. Die bisher geltende Fassung tritt außer Kraft.



 

 

Mitteilungen und Anfragen

 

  • B√ľrgermeister Eder informiert, dass sich die Jugendlichen, die sich vorwiegend auf dem √∂ffentlichen Kinderspielplatz aufhalten, einen Unterstand w√ľnschen. Er fordert die Mitglieder des Gemeinderates auf sich um einen geeigneten Standort Gedanken zu machen.

 

Auf dem Schulplatz blockieren Dauerparker und Anlieger den öffentlichen Parkplatz. Er bittet auch hierzu den Gemeinderat um adäquate Lösungsvorschläge.

 

Ein Anlieger aus der Fasanenstra√üe bem√§ngelt den starken Laubbefall und kleinere herunterfallende √Ąste der Eichenb√§ume auf sein Grundst√ľck und weist auch auf eine evtl. Gefahr durch ein Umst√ľrzen der B√§ume bei Sturm hin. Der B√ľrger bittet um R√ľckschnitt der Eichen. Seiner Meinung nach ist auch eine F√§llung der ersten Baumreihe angebracht.

Eine F√§llung der B√§ume ist aus Naturschutzgr√ľnden nicht m√∂glich. Es soll gepr√ľft werden, ob es m√∂glich ist, einen Ast der auf das Grundst√ľck ragt entsprechend zur√ľckzuschneiden.

 

  • Gemeinderat H√ľmmer teilt mit, dass der Fu√ü-/Radweg von Tuchenbach nach Veitsbronn sehr stark durch landwirtschaftliche Fahrzeuge (Maisernte) verschmutzt und teilweise die Teerdecke im Randbereich besch√§digt ist.

Antwort B√ľrgermeister Eder: Das Stra√üenbauamt wurde hier√ľber bereits informiert. Der Zust√§ndigkeitsbereich hierf√ľr liegt beim Landkreis.

 

  • Gemeinder√§tin Bl√ľmm teilt mit, dass der offizielle Rhein-Main-Donau-Wanderweg zu gewuchert ist und gerichtet werden sollte. Antwort B√ľrgermeister Eder: Dies liegt nicht im Zust√§ndigkeitsbereich der Gemeinde, es handelt sich hier um Privatgrundst√ľcke.

 

  • Gemeinderat H√§nisch fragt nach den offiziellen √Ėffnungstagen des Jugendtreffs Tuchenbach. B√ľrgermeister Eder: das Jugendtreff ist Dienstag und Freitag ge√∂ffnet.

 

Der Gemeinderat bemängelt, dass im Mitteilungsblatt zu viel Werbung ist - die amtlichen Bekanntmachungen sind schwer zu finden.

 

  • Gemeinderat Zollfrank schl√§gt vor, f√ľr die FFW einen Kompressor anzuschaffen. Gemeinderat H√§nisch und B√ľrgermeister Eder erwidern, dass der Kompressor bereits gekauft und vorhanden ist.

 

  • Gemeinderat Fleischmann m√∂chte, dass der Unterstand f√ľr die Jugendlichen als TOP in die n√§chste Sitzung des Gemeinderates soll.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben